MEDIENINFORMATION

Mit Bitcoin zahlen im edustore: TU-Student erhielt 280€-Gutschein geschenkt

Erster Bitcoin-Zahler Matthias Kerbl freut sich über 28 Monate gratis telefonieren und surfen

(Wien, 4. Oktober 2017)Heute um exakt 5 vor 12 schaltete edustore die neue Zahlungsmöglichkeit im Online-Shop frei. Auf der edustore-Website erschien zeitgleich das markante orange Bitcoin-Logo und gab damit den Startschuss für das Rennen um den ersten Einkauf mithilfe der Kryptowährung. Der Wirtschaftsingenieurwesen- und Maschinenbau-Student Matthias Kerbl gewann den virtuellen Wettlauf und bekommt den Kaufpreis retourniert.

Der Niederösterreicher deckte sich mit 280 Euro Gutscheinen ein und bezahlte zum tagessaktuellen Kurs von 1 : 3.604,59 Euro in der digitalen Währung Bitcoin. Die High-Speed-Klicks machten sich bezahlt: Der TU Wien-Student erhält den vollen Zahlungsbetrag in sein Bitcoin-Wallet retourniert.

„Es war mein erster Einkauf in bitcoins“ berichtet Gewinner Matthias Kerbl. „Die Zahlung war so unkompliziert, dass ich diese Zahlungsform in Zukunft wohl öfter verwenden werde.“ Einlösen möchte er seinen Gewinn in Form von 28 Gratis-Monaten im Handytarif „vamos+“ von educom. „Ich bin bereits educom-Kunde und freue mich über mehr als zwei Jahre gratis telefonieren und surfen“, so Kerbl.

„Die Uhrzeit 11:55 haben wir gewählt, um im Bildungswesen ein Zeichen für die Digitalisierung zu setzen“, erklärt edustore-Gründer Markus Müller. „Die Digitalisierung der Wirtschaft und Gesellschaft schreitet mit Riesenschritten voran, aber in den Schulen werden die gleichen Inhalte gelehrt wie vor Jahrzehnten. Andere Länder sind in der technischen Grundausbildung wesentlich weiter. Für Österreich ist es 5 vor 12, um den Anschluss nicht zu verpassen“, so Müller.

Das Interesse der Schüler und Studenten an Technologie ist enorm, berichtet der Entrepreneur. „Was aber in der Schule fehlt, ist ein zeitgemäßer Informatik-Schwerpunkt, der dieses Interesse aufgreift. Das Bildungssystem muss Jugendliche in die Lage versetzen, selber digital zu gestalten“, fordert der edustore-Gründer. „Unser kleiner Beitrag dazu ist, mit dem edustore einen vergünstigten Zugang zur Technik zu bieten. Gemeinsam mit dem Bildungsnachwuchs sehen wir uns als Vorreiter des digitalen Fortschritts. Der Bitcoin-Launch ist für uns ein weiterer Baustein in dieser Entwicklung.“

Kryptowährungen sieht der Unternehmer groß im Kommen: „Was für meine Eltern die Bankomatkarte war und für mich das Onlinebanking, wird für die nächste Generation die digitale Währung sein: Eine Innovation, die zur Selbstverständlichkeit wird.“

Bitcoin ist die Bezeichnung einer digitalen Währung und des zugehörigen dezentralen Buchungssystems. Überweisungen werden von einem Zusammenschluss von Rechnern über das Internet mithilfe einer speziellen Peer-to-Peer-Anwendung abgewickelt. Anders als im herkömmlichen Bankverkehr wird daher keine zentrale Abwicklungsstelle benötigt. Der Eigentumsnachweis an Bitcoins wird in einer persönlichen digitalen Brieftasche gespeichert. Aus Angebot und Nachfrage ergibt sich der Umrechnungskurs in klassische Währungen.

Über edustore

Eine gute Ausbildung muss für jeden Schüler und Studierenden leistbar sein. Mit dieser Vision startete Markus Müller mit seinem Team vor fünf Jahren den edustore (www.edustore.at) und bietet seither eine Vielzahl an Vergünstigungen für den Bildungsnachwuchs: Ob spezielle Bildungsrabatte auf Laptops und Tablets oder neuerdings auch Vergünstigungen für Mode, Handy, Kino & Co. und seit dem Unistart 2016 auch der eigene Mobilfunktarif educom (www.educom.at) – der edustore erspart Schülern und Studierenden jeden Tag Geld, damit sie sich besser und intensiver ihrer Ausbildung widmen können. Diese Vergünstigungen stehen darüber hinaus auch Lehrern, Unibediensteten und Angehörigen tertiärer Bildungseinrichtungen zur Verfügung.

edustore kooperiert dabei seit Beginn mit praktisch allen Universitäten, Fachhochschulen, Hochschülerschaften, sowie zahlreichen Schulen und Bildungsinstitutionen Österreichs. Gemeinsam mit diesen Partnern konnte edustore (www.facebook.com/edustore.at) in den vergangenen Jahren Österreichs Schülern und Studierenden etwa 2 Millionen Euro ersparen und so einen wichtigen Grundstein für deren Ausbildung legen – Viva la educación!

presse_bitcoin

Bildtext: Auf www.edustore.at kann ab sofort in Bitcoin bezahlt werden.

Fotocredit: edustore

Rückfragehinweis:

Markus Müller
edustore GmbH
Universitätsstraße 4/5
1090 Wien

E-Mail: markus@edustore.at
Telefon: +43-(0)1-961 07 48-10
Mobil: +43-(0)664-918 88 60

 

MEDIENINFORMATION

Der Gewinner steht fest. Vielen Dank für die rege Teilnahme!

(Wien, 4. Oktober 2017) Pünktlich um 11.55 Uhr wurde die Zahlungsmöglichkeit Bitcoins auf edustore.at gelauncht.

 

MEDIENINFORMATION

edustore launcht Bitcoin-Zahlungsmöglichkeit mit Gratis-Aktion

Start am 4. Oktober: Studenten-Vorteilsshop Vorreiter bei Kryptowährung

(Wien, 2. Oktober 2017) Pünktlich zum Unistart erweitert edustore seine Zahlungsoptionen im Online-Shop und öffnet die Geldbörse für Bitcoins. Ab Mittwoch, den 4. Oktober können alle Laptops, Tablets und Handys samt Zubehör auch in der Kryptowährung erstanden werden – wie immer im edustore zu Studentenpreisen exklusiv für Schüler, Studierende und Lehrende.

Zu welcher Uhrzeit die Bitcoin-Zahlung freigeschaltet wird, hält edustore-Gründer Markus Müller noch streng unter Verschluss. Mit gutem Grund: „Der erste, der mit Bitcoins zahlt, erhält den vollen Kaufpreis für das erste erstandene Produkt retour – selbst wenn es eine Workstation um 4.000 Euro ist“, erklärt Müller.

„Im Moment der Freischaltung wird unser Online-Shop eine neue Hintergrundfarbe mit Bitcoin-Logos bekommen, es wird also jedem klar sein, dass wir starten. Ebenso wird vielen klar sein, warum wir diese Uhrzeit gewählt haben, denn es ist eine bedeutungsvolle Ziffernkombination“ verrät der Entrepreneur dann doch.

„Der Bildungsnachwuchs zählt in vielen Themen zur gesellschaftlichen und technischen Avantgarde“, erklärt edustore-Chef Müller den Hintergrund der Aktion, „als Vorteilsshop exklusiv für Studenten, Schüler und Lehrende sehen wir uns daher als Wegbereiter für digitale Innovationen. Deshalb ist es nur logisch, dass der edustore als einer der ersten Onlineshops Österreichs ab sofort auch Bitcoins als gleichwertiges Zahlungsmittel akzeptiert“.

Kryptowährungen sieht der Entrepreneur groß im Kommen: „Was vor wenigen Jahren die  Bankomatkarte war, jetzt noch das Onlinebanking ist, wird bald die digitale Währung sein: Eine Innovation, die zur Selbstverständlichkeit wird.“

Auf www.edustore.at finden alle Glücksritter, Technik-Fans und Semesterstart-Shopper die komplette Produktpalette des Bildungsrabatt-Spezialisten.

 

Über edustore

Eine gute Ausbildung muss für jeden Schüler und Studierenden leistbar sein. Mit dieser Vision startete Markus Müller mit seinem Team vor fünf Jahren den edustore (www.edustore.at) und bietet seither eine Vielzahl an Vergünstigungen für den Bildungsnachwuchs: Ob spezielle Bildungsrabatte auf Laptops und Tablets oder neuerdings auch Vergünstigungen für Mode, Handy, Kino & Co. und seit dem Unistart 2016 auch der eigene Mobilfunktarif educom (www.educom.at) – der edustore erspart Schülern und Studierenden jeden Tag Geld, damit sie sich besser und intensiver ihrer Ausbildung widmen können. Diese Vergünstigungen stehen darüber hinaus auch Lehrern, Unibediensteten und Angehörigen tertiärer Bildungseinrichtungen zur Verfügung.

edustore kooperiert dabei seit Beginn mit praktisch allen Universitäten, Fachhochschulen, Hochschülerschaften, sowie zahlreichen Schulen und Bildungsinstitutionen Österreichs. Gemeinsam mit diesen Partnern konnte edustore (www.facebook.com/edustore.at) in den vergangenen Jahren Österreichs Schülern und Studierenden etwa 2 Millionen Euro ersparen und so einen wichtigen Grundstein für deren Ausbildung legen – Viva la educación!

presse_bitcoin

Bild Text: edustore Gründer Markus Müller und edustore Großmeister Sören Witt vor dem Bitcoin Screen im edustore in der Wiener Universitätsstraße

Fotocredit: edustore

Rückfragehinweis:

Markus Müller
edustore GmbH
Universitätsstraße 4/5
1090 Wien

 

E-Mail: markus@edustore.at
Telefon: +43-(0)1-961 07 48-10
Mobil: +43-(0)664-918 88 60