GRATIS Lenovo Sleeve zu jedem neuen Lenovo ThinkPad >>>> HIER KLICKEN

Presseinformation

Wien, 17. Dezember 2015

 

Digitale Trendsetter setzen heuer noch stärker auf Apple 

Beliebtheit des stationären Einkaufs ist bei den Schülern und Studierenden heuer deutlich gestiegen 

Zum zweiten Mal hat edustore, Österreichs größter Computer-Shop für den Education-Bereich, bei Schülern und Studenten nachgefragt, welche Elektronikbrands für sie die Hauptrolle spielen und wie gekauft wird.

Der edustore Trend-Check wurde als Online-Umfrage mit einem Convenience Sample von 261 Personen innerhalb der Bildungszielgruppe - Schüler, Studenten sowie Lehrer und Unimitarbeiter - aus ganz Österreich durchgeführt. Mehrfachnennungen waren möglich. 

Trend zu Apple wird größer - Apple zieht anderen Herstellern davon 

Klar an erster Stelle im Brief ans Christkindl steht nach wie vor Apple. Sowohl bei Notebooks als auch bei Tablets und Smartphones wollen mindestens 60% der Befragten am liebsten ein Apple-Gerät unterm Christbaum liegen haben. Dieser Trend verstärkte sich seit dem Vorjahr deutlich. So wünschen sich heuer 67,3% der Befragten ein iPad, im Vorjahr waren es nur 58,3%. Auch bei den Laptops ist Apple heuer stärker gefragt, mit 61,2% der Befragten (2014: 53,7%).

Bei Notebooks folgt Lenovo wie auch schon 2014 klar auf Platz 2 der Wunschliste, allerdings mit noch deutlicher gesteigertem Zuspruch von 33% im Vorjahr auf nunmehr 43,5%. Deutlich aufholen gegenüber dem Vorjahr konnte der Hersteller Dell, der nun auf dem dritten Platz der Laptop-Beliebtheitsskala liegt, vor Microsoft, Asus, HP und Acer.

Am Handy- und Tablet-Markt hat sich der Abstand zwischen Spitzenreiter Apple und der Nummer 2 Samsung seit dem Vorjahr deutlich vergrößert. Bei den Smartphones zieht Apple mit 60% davon, und kann den Beliebtheitsabstand zu Samsung mit 35% deutlich vergrößern. Auf Platz 3 der Handywunschliste folgt mit einigem Respektabstand der japanische Elektronikriese Sony. 

Der Shooting-Star bei den Tablets des heurigen Jahres ist eindeutig Microsoft. Der Redmonder Softwaregigant konnte sich mittlerweile beim Bildungsnachwuchs auch als Hardwarehersteller einen Namen machen und liegt mit Beliebtheitswerten von 29,2% schon fast gleichauf mit der Nummer 2 auf der Beliebtheitsskala, Samsung mit 30,4%. 

Geshoppt wird sowohl online als auch stationär

Eindeutig erkennbar wollen die jungen Leute sowohl im stationären Geschäft mit einem Plus von 7% auf nunmehr 76% als auch online (Zuwachs von 78,3 auf 84,5%) erledigen. "Dem Multi-Channel Ansatz der Händler scheint ganz klar die Zukunft zu gehören”, resümiert edustore-Gründer Markus Müller die Ergebnisse des heurigen edustore Trend-Checks.

 

 

 

Presseinformation

Wien, 11. Dezember 2014

 

Digitale Trendsetter wünschen sich Apple & shoppen mobil

Bei Schülern und Studierenden liegt Online-Shopping vor stationärem Handel, Schüler kaufen bereits zu fast 40% mobil.

Egal ob facebook, WhatsApp oder Instagram – stets sind Studenten und Schüler die Treiber der digitalen Trends. Grund genug für edustore, Österreichs größten Computer-Shop für den Bildungsbereich, bei diesen digitalen Trendsettern nachzufragen, welche Elektronikbrands für sie die Hauptrolle spielen und wie gekauft wird.

Der edustore Trend-Check wurde als Online-Umfrage mit einem Convenience Sample von 456 Personen innerhalb der Gruppe der 10- bis 29-jährigen Schüler und Studenten aus ganz Österreich durchgeführt.

Trend zu Apple ungebrochen

Klar an erster Stelle im Brief ans Christkindl steht Apple. Sowohl bei Notebooks als auch bei Tablets und Smartphones wollen mehr als die Hälfte der jungen Leute am liebsten ein Apple-Gerät unterm Christbaum liegen haben. Dieser Trend verstärkt sich bei den Teenagern nochmals, insbesondere bei iPhones, die von fast 60% der unter 20-jährigen gewünscht werden.

Bei Notebooks folgt Lenovo klar auf Platz 2 der Wunschliste. Mehr als 30% der jungen Leute und zwar insbesonders über 20-jährige wünschen sich ein Gerät des chinesischen Herstellers. HP und Acer sind weitere beliebte Notebook-Brands, wobei Acer bei Schülern sogar auf den zweiten Platz vorstoßen kann.

Am Handy- und Tablet-Markt ist die Nummer 2 Samsung dem Spitzenreiter Apple schon etwas dichter auf den Fersen. Über 40% der jungen Leute freuen sich über ein Samsung Smartphone oder Tablet unterm Christbaum.

Bei den jungen Leuten zeigt sich aber auch ein gewisser Hang zur Nostalgie, denn Notebooks von Sony und Samsung werden nach wie vor gewünscht, obwohl beide Hersteller seit heuer keine Geräte mehr in Europa verkaufen. Ob sich hier vielleicht schon der nächste Retrotrend ankündigt?

Mobiles Onlineshopping ist Realität

Die jungen Leute sorgen für einen Paradigmenwechsel in den Kaufgewohnheiten, denn gekauft wird bereits mehrheitlich online – Online-Shopping am Computer überholt damit den stationären Handel in der Altersgruppe 10 bis 29. Die Teenager erweisen sich dabei wieder einmal als Vorreiter der mobilen Zukunft. Sie kaufen zu fast 40% am Tablet bzw. zu fast 30% am Handy und sind damit signifikant mobiler unterwegs als die über 20-jährigen.

„Mobile Shopping ist kein Zukunftsschlagwort, sondern bereits Alltag bei den digitalen Trendsettern“, meint edustore Gründer Markus Müller. „Die spezielle Education Strategie von Brands wie Apple und Lenovo scheint sich auszuzahlen, denn ihnen gelingen hervorragende Werte bei Schülern und Studierenden“, fasst er weitere Erkenntnisse der Umfrage zusammen.

 

Download: edustore Trendcheck - Detailanalyse (PDF)

 

Presseinformation

Wien, 28. November 2014

 

edustore Shop ist eröffnet – Riesen-Ansturm auf Eröffnungsschnäppchen und Studentenangebote

 

edustore statt AudiMax - die edustore homebase ist bei der Uni Wien gelandet!

Mit einem riesigen Ansturm von jungen Leuten wurde am 28. November 2014 der erste Showroom & Pick Up Store des Education-Computershops für den Bildungsbereich durch edustore Chef Markus Müller und HP Projektmanagerin für Education Sabina Wallner-Medweth eröffnet!

 

edustore statt AudiMax - schon weit vor der Eröffnung um 10 Uhr hat die Studentencrowd die Straßenseite gewechselt und sich in einer langen Schlange bei der edustore homebase direkt gegenüber der Uni Wien zusammengefunden. Binnen kürzester Zeit wurden jede Menge happy students mit den tollen € 10 Eröffnungsschnäppchen – u.a. hochwertige Sony Headphones – versorgt. So groß war die Menschenmenge, dass die begehrten Gadgets bereits eine Stunde nach der Eröffnung vollständig unters Studentenvolk gebracht waren.

 

Eine Vielzahl an Laptops & Tablets aus dem edustore Line Up kann im Shop gleich live ausprobiert werden und im Drei-Corner können Studenten beim 15 % Tarif-Rabatt zuschlagen, der ab sofort österreichweit nur im edustore-Shop nur für Studierende erhältlich ist.

„Wir freuen uns riesig über den Andrang und dass wir mit dem edustore gemeinsam zu leistbarer Hardware für die jungen Leute in Ausbildung beitragen“, ist HP Lady Sabina Wallner-Medweth vom Eröffnungsevent begeistert.

 

 

Beste Beratung, bester Preis – jetzt auch in der edustore homebase

edustore ist Österreichs größter Computer-Shop für den Bildungsbereich und bietet Hard- und Software immer günstiger als das Bestangebot auf Preisvergleichsplattformen an. Wo anderswo am Geld für Bildung gespart wird, kommen die günstigen edustore-Preise gerade Leuten in Ausbildung mit einem knapperen Budget sehr entgegen und machen das für den Bildungsbereich essenzielle hochwertige technische Equipment leistbarer.

Ein wichtiges Anliegen der Käufer ist kompetente Beratung - gerade bei Geräten für Ausbildung und Arbeitsplatzausstattung. EDV-Experten unterstützen daher ab sofort vor Ort in der edustore homebase bei der Auswahl des optimalen Gerätes. Laptops und Tablets vieler namhafter Hersteller sind ausgestellt und können im Shop live getestet werden. Auch zu den Themen Schul- oder Universitätsausstattung finden sich die richtigen Ansprechpartner im Shop. Alle Geräte können neben edustore.at nun auch in der edustore homebase bestellt, bezahlt und abgeholt werden.

edustore homebase

Universitätsstraße 4, 1090 Wien
Mo – Fr 10 bis 18 Uhr geöffnet